Die Dirigentin unseres Weihnachtskonzertes 2018

Portrait Mary Ellen Kitchens    (Quelle: Renate Küchler)

Mary Ellen Kitchens wurde 1959 in Houston, Texas geboren. Sie begann in frühen Jahren bereits mit dem Klavier- und Cellounterricht. Nach dem Schulabschluss in New York studierte sie an der Yale University (USA) und absolvierte ein Austauschjahr in Paris (École Normale de la Musique, Sorbonne).
1980 wechselte sie nach München und legte an der Ludwig-Maximilians-Universität ihren M.A. im Hauptfach Musikwissenschaft ab. Dirigierkurse besuchte sie bei Rodney Wynkoop (Yale University, Connecticut), Pierre Dervaux (Paris), Sergiù Celibidache (München) und Julius Kalmar (Wien). Von 1984 bis 1991 leitete Mary Ellen Kitchens das von ihr gegründete Haydn-Orchester in München, seit 1991 steht sie dem Orchesterverein Kempten/Allgäu vor. Sie hat seit 1986 die musikalische Leitung der Munich International Choral Society und seit seiner Gründung im Jahr 2004 ist sie auch die Leiterin des Regenbogenchors München. 1991 begann sie ihre Tätigkeit im Audioarchiv des Bayerischen Rundfunks, das sie von Januar 2004 bis Anfang 2015 hauptberuflich leitete.
Seit April 2015 ist sie mit der Leitung der Abteilung Bestandsmanagement und Digitalisierung beim Bayerischen Rundfunk betraut. Von 1994 bis 1998 war sie Vorstandsfrau bei musica femina münchen – heute ist sie weiter Mitglied von mfm. Seit 2013 ist sie Vorstandsfrau vom Internationalen Arbeitskreis Frau und Musik. Somit ist sie ehrenamtlich intensiv mit den Aktivitäten des Archivs Frau und Musik in Frankfurt/Main beschäftigt.
Das Frauenorchesterprojekt in Berlin hat Mary Ellen Kitchens 2012 sowie 2015-2018 geleitet und bereitet mit dem Planungsteam gerade die nächste Session 2019 vor.

(Foto: Renate Küchler)